August-Challenge: Geradelte Raketenbilder gekürt

Am vergangenen Donnerstag wurden die im Rahmen der August-Challenge eingesendeten „Raketenkunstwerke“ gekührt und die ersten zehn Plätze vorgestellt. Mit Sandra Müller vom DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Bremen war eine Expertin mit dabei, die die Kunsterwerke aus technischer und raumfahrttauglicher Sicht beurteilte. Außerdem waren als weitere Kriterien für die Bewertung der geradelten Raketen, die Länge der gefahrenen Strecke und die Originalität, mit der die Raketen in den Bremer Stadtplan gefahren wurden, wichtig.

Alle Raketenbilder wurden zunächst ausgestellt, so dass die Mondradlerinnen und Mondradler ihre eigenen, aber auch die Kunsterwerke aller MitstreiterInnen zunächst begutachten und sich über die Entstehung der Kunstwerke austauschen konnten – und diese war zum Teil sehr unterhaltsam und hätte nicht besser geskripetet werden können. So hat die zweitplatzierte „Markite“ beispielsweise ihren Urlaub extra einen Tag früher beendet, um noch an der Challenge teilnehmen zu können, mit dem Ziel für ihre einjährige Enkelin das von VeloLab gesponserte Kinderlaufrad zu gewinnen. Sie ist ihre Raketenroute zudem doppelt gefahren, damit sich die Linien der Fahrt besonders gut hervorheben. Die Freude, tatsächlich den zweiten Platz gemacht und das Laufrad für ihre Enkelin gewonnen zu haben, war natürlich riesen groß!

Alle Kunstwerke könnt ihr hier bestaunen: